Rosenkranz + Pilgerzeichen

Gebet – Kunst – Geschichte

Begegnung à la Rosenkranz

| Keine Kommentare

…sind das Gutsele?

Es ist schön, wenn es über den Rosenkranz zu kleinen Begegnungen kommt: „Begegnung à la Rosenkranz“ könnte man sagen…
An Fronleichnam 2012 saß ich bei der Messe im Freien neben einer jungen Mutter. Ihr Kleinkind war die ganze Zeit sehr tapfer und ruhig und blätterte in seinem Bilderbuch. Ausgerechnet zum Hochgebet bemerkte ich, daß es immer unruhiger wurde und kurz vorm Weinen war. Ich zog meinen Rosenkranz, an dem viele Medaillen hängen, heraus und gab ihn, nach einvernehmlichem Blickkontakt mit der Mutter, dem quengeligen Kind zum Spielen. Es war sofort neugierig, legte ihn um den Hals, untersuchte die Anhänger, lutschte am Kreuz, klimperte damit…total süß.

So haben wir es ohne Geschrei bis zur Kommunion geschafft.
Es war sehr nett und verbindend, gemeinsam mit der Mutter immer wieder einen Blick auf das „schwer beschäftigte“ Kind zu werfen. Nachher gab mir die Frau den Rosenkranz zurück, bedankte sich und sagte: „das mit den Medaillen ist eine tolle Idee, das mache ich jetzt bei meinem Rosenkranz auch – ich wußte nie, wo ich hin soll mit den schönen Wallfahrtsanhängern von meiner Oma…“

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.