Rosenkranz + Pilgerzeichen

Gebet – Kunst – Geschichte

8. Mai 2014
von ankerperlenfrau
2 Kommentare

Die Rosen der Heiligen

In der Volksfrömmigkeit ist die Rose allgegenwärtig: am 22. Mai werden die Rita Rosen geweiht, aus Lisieux bringen die Pilger geweihte Theresien Rosenblätter mit („ich lasse vom Himmel Rosen regnen…“) und auch von den wunderbaren Rosenstöcken des Heiligen Franziskus im Garten der Portiunkula gibt es Pilgerandenken. Mit den ersten Rosen im Mai schmücken wir das Bildnis der Gottesmutter und den Verstorbenen geben wir sie als „Himmelsblume“ zum Abschied und als Hoffnungszeichen für ihre Erlösung. Uralte Rosenstöcke bei Kirchen und Kapellen werden gehütet (wie der tausendjährige Rosenstock am Hildesheimer Dom) und ihre Blüten als Andenken bewahrt. An Fronleichnam streuen die Kinder Rosenblüten dem vorüberziehenden Herrn in der Monstranz. Das wichtigste Gebet der Volksfrömmigkeit ist der Rosenkranz. Weiterlesen

18. April 2014
von ankerperlenfrau
Keine Kommentare

Das erlösende Leid Christi

Diese Worte über die Liebe, über die Werke der Liebe in Verbindung mit dem menschlichen Leiden lassen uns noch einmal am Grunde aller menschlichen Leiden das erlösende Leiden Christi entdecken. Christus sagt: »… das habt ihr mir getan«. Er selber ist es, der in einem jeden die Liebe erfährt; er selber ist es, der die Hilfe empfängt, wenn diese ausnahmslos jedem Leidenden gewährt wird. Er selber ist in diesem Leidenden gegenwärtig; denn sein heilbringendes Leiden wurde ein für allemal jedem menschlichen Leiden geöffnet. Und alle, die leiden, sind ein für allemal dazu berufen, »Anteil an den Leiden Christi zu haben«.(98) So wie alle dazu berufen wurden, durch ihr eigenes Leiden »zu ergänzen, was an den Leiden Christi noch fehlt« Weiterlesen

26. März 2014
von ankerperlenfrau
1 Kommentar

Der Kreuzweg nach Johannes Paul II.

Der Kreuzweg nach Johannes Paul II. Neben dem traditionellen Kreuzweg franziskanischen Ursprungs gibt es noch den Kreuzweg in 14 Stationen nach der Heiligen Schrift. Wie wir wissen, war die Spiritualität des Seligen Johannes Paul II. stark vom Rosenkranzgebet, also der … Weiterlesen

24. März 2014
von ankerperlenfrau
3 Kommentare

Den Kreuzweg beten nach Art des Rosenkranzes

Ich will Ihnen hier eine einfache Weise der Kreuzwegandacht nach Art der „Leben-Jesu-Betrachtung“ im Rosenkranz zeigen. Ganz gleich, ob sie in Ihrer Kirche oder an Bildstöcken unter freiem Himmel in Anschauung der Bilder den Kreuzweg beten oder die stationes der Via Dolorosa vor ihrem geistigen Auge betrachten, Sie können es in der geübten Form des Rosenkranzbetens tun: Vater unser – Ave Maria mit Betrachtungssatz – Ehre sei dem Vater.

Weiterlesen

21. März 2014
von ankerperlenfrau
7 Kommentare

Wie beleidigt ist Gott?

Zur Beschreibung der Beziehung des Menschen zu Gott taugen Worte wie „beleidigen“ nicht mehr. Sprache und Denken sind untrennbar verbunden. Da Worte semantischen Veränderungen unterworfen sind, muß um die Worte gerungen werden, die auch heute die Größe unseres Gottes und unsere Haltung zu ihm zutreffend und angemessen beschreiben. „Gott beleidigen“ ist ein „verbranntes“ Wort und seiner nicht mehr würdig. Es nährt ein falsches Gottes- und Menschenbild, das nichts mit SEINER Wahrheit zu tun hat, aber viel über uns aussagt. Weiterlesen

16. März 2014
von ankerperlenfrau
2 Kommentare

Qui in monte Tabor transfiguratus est coram discipulis.

Je mehr ich auf Christus schaue, je mehr ich ihm in meinem Leben Raum gebe, umso mehr geschieht ganz still und zunächst unbemerkt etwas, was über kurz oder lang meine ganze Person erfaßt: Ich werde innerlich „umgestaltet”. Ich werde nach und nach der Mensch, der so ist, wie Jesus es will:
„Im Anschauen deines Bildes, da werden wir verwandelt in dein Bild.” –
Im Rosenkranzgebet trete ich in einen geistigen Raum ein, in dem ich Christus begegnen und auf ihn schauen kann. Ich lasse mich auf einen Prozeß der Umgestaltung ein. Ich will, daß mein Leben mehr und mehr „Christus – konform” wird! Weiterlesen

7. März 2014
von ankerperlenfrau
Keine Kommentare

Der Rosenkranz des alten Priesters

Der Rosenkranz des alten Priesters Pater Hagenkord hat eine anrührende Geschichte von Papst Franziskus kolportiert und ich finde sie so wichtig, daß ich sie hier „festhalten“ will: „Damals war ich Generalvikar und lebte bereits in der Kurie des Bistums. Jeden … Weiterlesen

28. Dezember 2013
von ankerperlenfrau
Keine Kommentare

Alfred Delp – Die gesegnete Frau

Alfred Delp, Daß Gott einer Mutter Sohn wurde, daß eine Frau über die Erde gehen durfte, deren Schoß geweiht war zum heiligen Tempel und Tabernakel Gottes – das ist eigentlich die Vollendung der Erde und die Erfüllung ihrer Erwartungen.
Die Welt ist in ein anderes Gesetz geraten. Tiefer im Sein tragen auch unsere Tage und unsere Schicksale den Segen und das Geheimnis Gottes. Es kommt nur darauf an, zu warten und warten zu können, bis ihre Stunde kommt.“
Weiterlesen

16. Dezember 2013
von ankerperlenfrau
1 Kommentar

Das Warten im Advent

„Das ist der große Advent: die Ankunft des Herrn auf den Wolken des Himmels. Seine erste Ankunft im Fleische ist ein Unterpfand für die kommende, endgültige.
Die wachsamen Knechte, die stehen und den Herrn erwarten, die Lenden gegürtet und brennende Lampen in ihren Händen – die Stadt, die sich für den Empfang des Königs rüstet – die klugen Jungfrauen, die ihre Lampen für die Ankunft des Herrn bereiten: all das sind Bilder der Kirche für uns im Advent.“ Weiterlesen

23. November 2013
von ankerperlenfrau
6 Kommentare

Frau aller Völker – ein Gnadenbild?

Frau aller Völker – ein Gnadenbild? Seit vielen Jahren fällt mir immer wieder das Bild „De Vrouwe van alle Volkeren“ – Frau aller Völker in die Hände. Mal liegt es in Kirchen und Kapellen aus, mal fällt es einem aus … Weiterlesen

14. November 2013
von ankerperlenfrau
2 Kommentare

Vom Säuseln im Windhauch

Vom Säuseln im Windhauch Papst Franziskus hat heute in Santa Marta eine Homilie gehalten, die ich den Lesern meiner Seite unmöglich vorenthalten kann. „Wundersucht und Neugier entfernen uns von Gott“ Weisheit ist „ein Hauch Gottes und reiner Ausdruck der Herrlichkeit … Weiterlesen