Rosenkranz + Pilgerzeichen

Gebet – Kunst – Geschichte

Herz Jesu, Quelle alles Guten

| Keine Kommentare

Herz Jesu, Quelle alles Guten

Poellath um 1910

Poellath
um 1910

Heiligstes Herz Jesu, Quelle alles Guten,
ich bete Dich an, ich glaube an Dich, ich hoffe auf Dich und bereue alle meine Sünden.
Dir schenke ich mein armes Herz, mache es demütig, geduldug, rein
und allen Deinen Wünschen entsprechend.
Gib, o guter Jesus, daß ich in Dir und Du in mir lebst.
Beschütze mich in Gefahren,
tröste mich in Trübsal und Sorgen.
Elfenbein3Schenke mir Gesundheit des Leibes,
Deinen Segen für alle meine Werke
und die Gnade eines heiligen Todes.

Amen.

(Benedikt XV., Breve 4. 12. 1915)

(aus: A.M. Weigl, Gebetsschatz, Altötting 1986)

„Im Licht der heiligen Schrift meint der Ausdruck „Herz Jesu“ das ganze Geheimnis Jesu Christi selbst, die Gesamtheit seines Wesens, seine Person in ihrem tieferen und wesentlichen Kern: Sohn Gottes, ungeschaffene Weisheit, unendliche Liebe, Ursprung der Erlösung und Heiligung der ganzen Menschheit. Das „Herz Jesu“ ist Christus,das fleischgewordene Wort und der Erlöser, vertrauter Beschützer, voll des Geistes, mit endloser gottmenschlicher Liebe zum Vater und zu den Menschen, seinen Brüdern und Schwestern.“ (Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung, Direktorium über die Volksfrömmigkeit und die Liturgie, Grundsätze und Orientierungen)

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.