Rosenkranz + Pilgerzeichen

Gebet – Kunst – Geschichte

Kinder im Herz Jesu Monat

| 1 Kommentar

Kinder im Herz Jesu Monat
alte Andachtsbilder für Liebhaber

Herz goldenEin Herz Jesu Bild Ende 19. Jahrhundert. Ein echtes „Mädchenbild“ – wenn ich so eines gehabt hätte…

Cor Jesu 3Cor Jesu 4

Herz Jesu Andachtsbildchen

von A.M.Oer

A.G. Passavia Passau

um 1910

 

 

 

 

 

 

 

Für Betrübte

Gedicht von

Julie v. Massov (1825 – 1901)
aus preussischem Adel, konvertierte 1885 zum Katholizismus (mitten im Kulturkampf) und gründete die Bewegung „Ut Omnes Unum“ mit dem Ziel der Versöhnung der christlichen Konfessionen. Sie pflegte das Psalmengebet nach dem römischen Brevier und gründete auf Anregung des Mainzer Bischofs Ketteler den „Psalmenbund“. Papst Leo XIII. empfing sie in Privataudienz und erließ einen Ablaß für ihren „Wiedervereinigungsrosenkranz“.
Ein interessanter Verweis auf dem eher schlichten Bildchen.

 

 

Dann ein schönes Kinderbildchen aus den 1920er Jahren:
Kinder schmücken ein Herz Jesu Bild.

Kinder 3Juni 3Der Text auf der Rückseite ist nicht sehr erhellend, aber der Vollständigkeit halber sei auch er gezeigt.
Ich würde hier das Genre „Erziehung“ zu Wohlverhalten mit Jesus als Motivator annehmen und nicht wirkliche Frömmigkeit…
(Dabei sei gleich erwähnt, daß die „Verweltlichungsschübe“ des Katholizismus immer auch eine Steigerung ins Pädagogische, Spießbürgerliche und Moralisierende hinein brachten.)

Unser Bildchen gehört zu der weniger schädlichen Kategorie.
Herz 20erEin Herz Jesu Bild der Gesellschaft für christliche Kunst in München, wohl 1920er Jahre.

Und nun noch ein schönes Kinderandachtsbildchen von Maria Spötl (1898 – 1953)
Herzkind_spoetlEin Ars Sacra Bildchen. Das Jesulein haust, behaglich gebettet und mit Öllämpchen beleuchtet, im „Herzkammerl“ des Kindes wie in einer Krippe. Für das Kind in der „magischen Phase“ (vor der Schulreife) ist die Analogie naheliegend: wie Jesus in meinem Herzen, so wohne ich in seinem. Im Laufe der Jahre habe ich sehr viele Bilder von Maria Spötl gesehen und ich finde sie von der Farbgebung sehr harmonisch und die Darstellungen ganz kindgemäß. Sie erlaubt dem Kind, sich mit Jesus, der Heiligen Familie zu identifizieren und nährt dabei keine falschen religiösen Vorstellungen. Genau richtig für eine gesunde Kinderfrömmigkeit und weit entfernt von Kitsch.

Ein gesegnetes Herz Jesu Fest, ganz herzoffen für unserem Herrn und Erlöser Jesus Christus, wünsche ich allen meinen Lesern und den Teilnehmern am Eucharistischen Kongress in Köln.

Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar

  1. Bei diesem letzten Bildchen fiel mir ganz plötzlich mein Kindergebet wieder ein, es lautet:

    Ich bin klein, mein Herz ist rein,
    soll niemand drin wohnen
    als Jesus allein.

    Vergelts GOTT u. viel Segen!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.