Rosenkranz + Pilgerzeichen

Gebet – Kunst – Geschichte

16. Dezember 2013
nach ankerperlenfrau
1 Kommentar

Das Warten im Advent

„Das ist der große Advent: die Ankunft des Herrn auf den Wolken des Himmels. Seine erste Ankunft im Fleische ist ein Unterpfand für die kommende, endgültige.
Die wachsamen Knechte, die stehen und den Herrn erwarten, die Lenden gegürtet und brennende Lampen in ihren Händen – die Stadt, die sich für den Empfang des Königs rüstet – die klugen Jungfrauen, die ihre Lampen für die Ankunft des Herrn bereiten: all das sind Bilder der Kirche für uns im Advent.“ Weiterlesen

5. Dezember 2013
nach ankerperlenfrau
3 Kommentare

Ausschau halten nach dem Kommen des Herrn

Angeregt durch einen Vorschlag Romano Guardinis ist in Deutschland seit etwa 60 Jahren (Anm. bezogen auf das Erscheinungsdatum 2003) der „trostreiche Rosenkranz“ bekannt. Im Gotteslob, dem katholischen Gebet- und Gesangbuch, sind die trostreichen Geheimnisse als vierter (fünfter) Rosenkranz angefügt.

Den Gedanken der Wiederkehr Christi in das Rosenkranzgebet aufzunehmen, war ein Wunsch von Guardinis Freund Josef Weiger. Weiterlesen

18. Dezember 2012
nach ankerperlenfrau
Keine Kommentare

Der Rosenkranz im Advent

Der Rosenkranz im Advent In einem etwas vergessenen Betrachtungsbüchlein hat Romano Guardini für jeden Sonntag des Jahres Gesätze für den Rosenkranz formuliert. Er bezieht sich auf die Leseordnung von 1953. Erster Adventssonntag (Evangelium der Messe: Lk 21, 25 – 33) … Weiterlesen