Rosenkranz + Pilgerzeichen

Gebet – Kunst – Geschichte

15. Juni 2015
nach ankerperlenfrau
Keine Kommentare

Schlampertoni

Santa Prassede in Rom, die wunderschöne Kirche, gleich um’s Eck von Santa Maria Maggiore ist ein Kleinod, das viele Überraschungen bereit hält.
Uralte Mosaiken, kunstvolle Fresken, Reliquien – der Kreuzweg, Apostel und Heilige und jede Menge imposante Engel. Mitten in all der unbezahlbaren, altehrwürdigen Kunst steht er dann, „der Schlampertoni“, wie er im Süden liebevoll genannt wird, der heilige Antonius von Padua. Weiterlesen

23. Mai 2015
nach ankerperlenfrau
2 Kommentare

Ein lebender Heiliger – Don Gaetano Nicosia

Wahrhaftig eine denkwürdige Begegnung, die sich eingeprägt hat. Die Kirche lebt aus ihren Heiligen, den Reben aus dem ewigen Weinstock: wieviel Bestärkung und Hoffnung darin liegt. Erst nach der Audienz fand ich heraus, wer da dem Heiligen Vater die Ehre gegeben hat. Pater Gaetano Nicosia, Salesianer Don Boscos ist 1915 in Sizilien geboren, fühlte bereits als Kind seine Berufung, den Leprakranken beizustehen und folgte noch im Kindesalter dem Weg Don Boscos nach China. Auf Macao machte er seinen Traum der Jesus Nachfolge wahr und diente unter widrigsten Bedingungen den Leprösen, die auch dort Ausgestoßene waren. Weiterlesen

18. April 2014
nach ankerperlenfrau
Keine Kommentare

Das erlösende Leid Christi

Diese Worte über die Liebe, über die Werke der Liebe in Verbindung mit dem menschlichen Leiden lassen uns noch einmal am Grunde aller menschlichen Leiden das erlösende Leiden Christi entdecken. Christus sagt: »… das habt ihr mir getan«. Er selber ist es, der in einem jeden die Liebe erfährt; er selber ist es, der die Hilfe empfängt, wenn diese ausnahmslos jedem Leidenden gewährt wird. Er selber ist in diesem Leidenden gegenwärtig; denn sein heilbringendes Leiden wurde ein für allemal jedem menschlichen Leiden geöffnet. Und alle, die leiden, sind ein für allemal dazu berufen, »Anteil an den Leiden Christi zu haben«.(98) So wie alle dazu berufen wurden, durch ihr eigenes Leiden »zu ergänzen, was an den Leiden Christi noch fehlt« Weiterlesen

1. Juli 2013
nach ankerperlenfrau
3 Kommentare

Korrigieren oder berichtigen?

Korrigieren oder berichtigen? Eine alte Freundin, der ich einmal einen Hinweis gab, fragte mich: „Willst Du mich korrigieren (im Sinne von Fehler anstreichen) oder willst Du mich berichtigen?“ Spontan antwortete ich: „Berichtigen natürlich!“ Darauf sagte sie lächelnd: „Das ist gut! … Weiterlesen

17. April 2013
nach ankerperlenfrau
Keine Kommentare

Das Leben der Anderen

Das Leben der Anderen… (Fortsetzung zu: VERLEUMDUNG ist direkter Ausdruck Satans ) …war einer der wichtigsten Filme, die im Nachkriegsdeutschland gedreht worden sind. Unvergleichlich stellt Ulrich Mühe (+) einen Stasi – Spitzel dar, der dem Bösen abschwört. Drehbuchautor und Regisseur … Weiterlesen

18. Februar 2013
nach ankerperlenfrau
4 Kommentare

Zölibat – Meine Allergie gegen das Wort „Reform“

Zölibat – Meine Allergie gegen das Wort „Reform“ An anderer Stelle habe ich, zu gegebenem Anlaß, einen Text zur Dauerforderung „kirchenferner Kreise“ über die „Reform des Pflichtzölibates katholischer Priester“ geschrieben. Da ich in den letzten Tagen hauptsächlich im Nachrichtenteil dieses … Weiterlesen

7. November 2012
nach ankerperlenfrau
3 Kommentare

Der gute Rat als Werk der Barmherzigkeit

Ida Friederike Görres Über den Rat als Werk der Barmherzigkeit {…} Die wichtigste Qualität des Ratenden wäre somit die Durchlässigkeit für die Güte Gottes, für die Ansichten und die Absichten Gottes mit diesem Menschen, für die Treue Gottes, für die … Weiterlesen

Mexico – Dia De Muertos – Rosenkranz

2. November 2012 nach ankerperlenfrau | Keine Kommentare

Mexico – Dia De Muertos – Rosenkranz

Allerheiligen und Allerseelen in Mexico – ein Rosenkranz und eine Geschichte

Mexikanischer Rosenkranz
90er Jahre
Kreuz – Anhänger mit geflügelten Herzen, Oaxaca

Die Mexikaner pflegen bekanntlich ein äußerst ironisches Verhältnis zum Tod. In einem Land, das so von frühem Sterben und Tod gezeichnet ist und das bis zu neunzig sprachliche Wendungen zur Umschreibung der „ultima linea rerum“ hat, darf das nicht verwundern. Bis in die Mittelschicht hinein sterben noch heute kleine Kinder an Enteritis durch unsauberes Wasser, mangelnde Hygiene, fehlende medizinische Versorgung – besonders die indigene Bevölkerung des Landes leidet Mangel. Zudem tobt seit Jahren ein erbarmungsloser Drogenkrieg mit vielen Opfern…. Alle Bilder anschauen →

Diese Galerie enthält 16 Bilder

20. Oktober 2012
nach ankerperlenfrau
Keine Kommentare

Arme Franziskanerinnen von der Heiligen Familie – Rosenkranz

Arme Franziskanerinnen von der Heiligen Familie – Rosenkranz „Die Armen Franziskanerinnen von der Heiligen Familie oder Mallersdorfer Schwestern sind ein römisch-katholischer Frauenorden bischöflichen Rechts. Die Kongregation wurde von dem Seligen Paul Josef Nardini 1855 gegründet. Paul Josef Nardini hatte am … Weiterlesen

19. Oktober 2012
nach ankerperlenfrau
Keine Kommentare

Paul Josef Nardini – Rosenkranz

  CARITAS CHRISTI URGET NOS Paul Josef Nardini wirkte Mitte des 19. Jahrhunderts als Priester im westpfälzischen Pirmasens. Um der Armut und der Not in der jungen Industriestadt zu begegnen, gründete er 1855 die Schwesterngemeinschaft der “Armen Franziskanerinnen von der … Weiterlesen