Rosenkranz + Pilgerzeichen

Gebet – Kunst – Geschichte

21. März 2014
von ankerperlenfrau
7 Kommentare

Wie beleidigt ist Gott?

Zur Beschreibung der Beziehung des Menschen zu Gott taugen Worte wie „beleidigen“ nicht mehr. Sprache und Denken sind untrennbar verbunden. Da Worte semantischen Veränderungen unterworfen sind, muß um die Worte gerungen werden, die auch heute die Größe unseres Gottes und unsere Haltung zu ihm zutreffend und angemessen beschreiben. „Gott beleidigen“ ist ein „verbranntes“ Wort und seiner nicht mehr würdig. Es nährt ein falsches Gottes- und Menschenbild, das nichts mit SEINER Wahrheit zu tun hat, aber viel über uns aussagt. Weiterlesen