Rosenkranz + Pilgerzeichen

Gebet – Kunst – Geschichte

17. Juni 2015
nach ankerperlenfrau
Keine Kommentare

Mobile Kapelle – Der Rosenkranz

Da habe ich sie also immer in der Tasche, meine „Privatkapelle“, meine Ankerkette mit den vielen Erinnerungszeichen. Und folge ich damit nicht guter alter katholischer Tradition und Sitte? Haben sich nicht schon die ersten Christen um die Gebeine ihrer Heiligen geschart, sich erinnert? Sind nicht all unsere Wallfahrtstätten eigentlich Erinnerungsorte? Ich lasse sie nicht mehr los, meine Ankerkette des Glaubens: sie liegt vor mir auf dem Tisch, in jeder Tasche reisen ein oder zwei, neben meinem Kissen bei Nacht, im Auto fehlt sie nie. Sogar beim Fernsehen, Lesen, in Unterhaltungen und bei Spaziergängen mit den Hunden: die Ankerperlen und das leise Geräusch der Medaillen gehören zu mir. Weiterlesen

24. Mai 2014
nach ankerperlenfrau
6 Kommentare

Der Rosenkranz als Vademecum

Der Gegenstand Rosenkranz, der zum Vademecum geworden ist, geht mit uns durch Höhen und Tiefen, war mit uns in unzähligen Messfeiern, auf Pilgerreise und Wanderschaft jeder Art. Wir saßen mit ihm an Kranken- und Sterbebetten und er hat all unsere Gebetsmeinungen gehört, war treuer Begleiter in allem Schweren.

Vielleicht haben wir ihn geschmückt mit Medaillen von Maria und den Heiligen, mit Erinnerungsmedaillen zu besonderen Ereignissen. Die Rosenkränze der Welt sind so individuell und einzigartig wie ihre Besitzer: wenn ich meine alten Rosenkränze anschaue, dann wünschte ich, sie könnten mir von „ihren“ Menschen erzählen. Wir haben unsere Privatkapelle in der Hand, unsere wichtigsten Gebete, Gott Vater, Sohn und Heiligen Geist, das Leben Jesu und seiner Mutter, unsere Heiligen, auf deren Fürsprache wir vertrauen. Last not least, unsere eigene Biographie, unseren eigenen Lebensweg im Glauben. Das ist kein „Amulett“, kein Glücksbringer, kein abergläubischer „Zauber“. Das ist ein „Code“, eine Sprache.
Der Rosenkranz ist unser Erkennungszeichen, daß wir diese Sprache beherrschen – oder sie wenigstens erlernen. Weiterlesen

4. März 2014
nach ankerperlenfrau
2 Kommentare

Der Fünf Wunden Rosenkranz – das Original

Die echte Fünf – Wunden – Korone, wie hier dargestellt gehört zu den alten, mit Ablässen versehenen Gebeten an der Perlenschnur und war, wie die Sieben – Schmerzen – Korone, in der Volksfrömmigkeit bis ins 20. Jahrhundert verbreitet. Weiterlesen

19. Februar 2014
nach ankerperlenfrau
1 Kommentar

Das betende Herz der Kirche

Im letzten will der Rosenkranz Jesusgebet sein, Leben-Jesu-Meditation. Es geht darum, dankbar zu bedenken, was ER durch seine Menschwerdung, durch seine Passion und durch seine Auferstehung für uns gewirkt hat. Wir stellen im Rosenkranz sozusagen Jesus-Bilder vor uns auf und betrachten sie in der Gesinnung der Frau, von der es im Evangelium heißt: „Maria aber bewahrte alles, was geschehen war, in ihrem Herzen und dachte darüber nach“
(Lk 2, 19).
Romano Guardini hat es so ausgedrückt: „Der Rosenkranz bedeutet das Verweilen in der Lebenssphäre Marias, deren Inhalt Christus ist.“

Weiterlesen

16. Dezember 2013
nach ankerperlenfrau
1 Kommentar

Das Warten im Advent

„Das ist der große Advent: die Ankunft des Herrn auf den Wolken des Himmels. Seine erste Ankunft im Fleische ist ein Unterpfand für die kommende, endgültige.
Die wachsamen Knechte, die stehen und den Herrn erwarten, die Lenden gegürtet und brennende Lampen in ihren Händen – die Stadt, die sich für den Empfang des Königs rüstet – die klugen Jungfrauen, die ihre Lampen für die Ankunft des Herrn bereiten: all das sind Bilder der Kirche für uns im Advent.“ Weiterlesen

6. Juli 2013
nach ankerperlenfrau
Keine Kommentare

Der Glaube als Hören und Sehen – Lumen Fidei

Der Glaube als Hören und Sehen – Lumen Fidei 29. Gerade weil die Glaubenserkenntnis in Zusammenhang mit dem Bund eines treuen Gottes steht, der eine Beziehung der Liebe mit dem Menschen knüpft und an ihn sein Wort richtet, wird sie … Weiterlesen

19. Juni 2013
nach ankerperlenfrau
3 Kommentare

Der Rosenkranz wird gerne missverstanden – ein Gastbeitrag

Der Rosenkranz wird gerne missverstanden – ein Gastbeitrag von Pater Dr. Jörg Müller SAC, München Wer Menschen oder Sachverhalte nicht kennt, ist schnell versucht, sie im negativen Licht zu sehen. So geht es auch dem Rosenkranzgebet. Wenn im Fernsehen Dokumentarfilme … Weiterlesen

5. März 2013
nach ankerperlenfrau
Keine Kommentare

Hellwache Versunkenheit – Kontemplativer Rosenkranz

Diesen schönen Text fand ich heute per Zufall und er gehört unbedingt hier her! Das Bild vom „versunkenen Mönch“ kannte ich noch nicht, um so mehr freue ich mich über den Fund! Und ist diese „hellwache Versunkenheit“ nicht auch die … Weiterlesen

14. November 2012
nach ankerperlenfrau
Keine Kommentare

Rosenkranz – Kranz aus Rosen

Die peruanische Mystikerin Rosa von Lima, bis heute in Lateinamerika verehrt, schmückte zeitlebens eine Rosenkranzkapelle mit selbstgezogenen Blumen und sah in ihren Visionen die Muttergottes umkränzt von Rosen, den Gebeten des Rosenkranzes. Wie Schmerz und Liebe dem Herzen Flügel verleihen, … Weiterlesen

12. November 2012
nach ankerperlenfrau
1 Kommentar

Rosenkranz und Jesusgebet

Der Rosenkranz ist ein Verweilen in der Lebenssphäre Mariens, deren Inhalt Christus ist. (Romano Guardini) Rainer Scherschel, Der Rosenkranz – das Jesusgebet des Westens Kapitel „Grundsätzliche Schlußbemerkungen“ In beiden Gebetsformen, im Rosenkranz wie im Jesusgebet, haben wir es mit christozentrischem … Weiterlesen

8. November 2012
nach ankerperlenfrau
1 Kommentar

Mit der Bibel Rosenkranz beten

  Vorschläge zur Bibellesung beim Rosenkranzgebet Nach meiner Erfahrung ist es gut, die Bibellesung dem Rosenkranzgebet voranzustellen. Sie können das Mittelstück des Rosenkranzes als „Marke“ zur Lesung benutzen. Also zwischen Einleitung und Beten der einzelnen Geheimnisse einen Schrifttext lesen. (Siehe … Weiterlesen

24. Oktober 2012
nach ankerperlenfrau
2 Kommentare

„Evangelium am Schnürchen“ in Gefahr

„Evangelium am Schnürchen“ in Gefahr In Sorge um den Rosenkranz – what goes wrong? Warum in Sorge? In Sorge, weil Verwirrung herrscht im Lande der Rosenkranzbeter. Verwirrung, wie da auf dem “unordentlichen” Bild. Wenn ein Neugieriger im Netz sucht und … Weiterlesen