Rosenkranz + Pilgerzeichen

Gebet – Kunst – Geschichte

10. März 2014
nach ankerperlenfrau
2 Kommentare

Rosenkranzspende

Rosenkranzspende Glücklicherweise lebe ich an der oberschwäbischen Barockstraße, die genaugenommen „Spätbarockstraße“ heißen sollte. Liebliche Kirchen und Kapellen an jeder Ecke, alte Wallfahrten in einer traditionell wohlhabenden und tief katholischen „Ecke“ Deutschlands. Eine schön gepflegte alte Kulturlandschaft mit einem selbstbewußten Bauernstand, … Weiterlesen

25. Februar 2014
nach ankerperlenfrau
1 Kommentar

Diamonds are a Girl’s Best Friends

Der roten Edelkoralle wurde allgemein unheilabwehrende Schutzkraft zugesprochen. Sie sollte u.a. gegen Kopfschmerzen, Schwermut, Epilepsie und Fieberkrämpfe helfen, Frauen trugen sie zur Erleichterung der Geburt als Gebäramulett. Den Kindern hängte man sie als Kette um den Hals, um das Zahnen zu erleichtern und Fieberkrämpfe zu verhüten. In Form der Neidfeige oder des Hörnchens sollte die Koralle Böses (Neid, böse Blicke, üble Nachrede und dergleichen) abwehren. Bis ins 20. Jahrhundert war die Koralle beliebtes Material für Kinderrosenkränze und im Mittelmeerraum werden Korallenamulette als Glücksbringer bis in unsere Tage getragen. Weiterlesen

3. Februar 2014
nach ankerperlenfrau
1 Kommentar

Rosenkranz Marotte

Romano Guardini; unter dem Datum vom Samstag, dem 30. Mai 1953 notiert er, wie sehr ihn das Asthma quäle, „umso mehr freut mich jetzt ein Rosenkranz, den ich gestern erworben habe: pastellblau, facettierte Perlen und schön-graues Filigran.“
piéchaud_blauVier Monate später notiert er: „Am Nachmittag habe ich mir die Sachen vom Juwelier geholt. Den Rosenkranz, den ich mir aus den Anhängern des buddhistischen Rosenkranzes habe machen lassen: die Perlen der Gesätzchen sind mattblaues Emaille auf Silber. Ein merkwürdiges Gefühl:die buddhistische Gebetskette ins Christliche aufgenommen zu sehen – wie wenn ein alter Tempel zur Kirche wird. Weiterlesen

30. Januar 2014
nach ankerperlenfrau
5 Kommentare

Wir Katholiken und das Kreuz

Die Darstellung des Gekreuzigten gehört für die besten Künstler zum Höhepunkt ihres Schaffens. Zu selten jedoch finden wir „das Beste“ aus 1000 Jahren in unserem Alltag.
Es gibt also durchaus gute Gründe, die „Aufhängroutine“: die Verbreitung industrieller Massenware und unbedachte Plazierung von Kreuzen zu überdenken.

So gesehen, kommt uns die „Aversion“ der säkularen Welt gegenüber unserem heiligsten Betrachtungsbild zu Hilfe: haben wir es selbst zur „Reviermarke“ verkommen lassen, die wir „für uns“ verteidigen? Weiterlesen

23. Januar 2014
nach ankerperlenfrau
Keine Kommentare

Die Crux mit dem Kreuz

Die Lebens – Erfahrung, daß im Kreuz Heil ist, läßt sich nur schwer „theoretisch“ vermitteln. Es ist ein „Einweihungsweg“, den jeder Christ im eigenen Leben (und Sterben) gehen muß. Jede Schmerz- und Leiderfahrung kann zur Sinnerfahrung werden mit Blick auf das Kreuz. Der Blick auf das Kreuz jedoch hat nur Sinn, wenn man um Auferstehung und Erlösung, um die Liebestat Gottes in seinem Sohn weiß. Weiterlesen

26. Oktober 2013
nach ankerperlenfrau
Keine Kommentare

Unser Bischof wehrt sich!

Unser Bischof wehrt sich! Durch Pater Hagenkord wurde ich auf folgenden Vorgang aufmerksam gemacht: „KONTRASTE“, schon immer das tendenziöse „schwarze Schaf“ unter den politischen Magazinen, liefert einen schlecht recherchierten Beitrag über die Diözese Rottenburg ab und unser Bischof wehrt sich … Weiterlesen

10. Juli 2013
nach ankerperlenfrau
2 Kommentare

Lectio Divina und Rosenkranzgebet

Lectio Divina und Rosenkranzgebet Vor 25 Jahren hatte ich die unvergessliche Gelegenheit eine ganze Woche in und mit der Kathedrale „Notre Dame de Chartres“ zu verbringen. Seither hängen über meinem Schreibtisch die Figuren der „Vita contemplativa“, eine Serie von kleinen … Weiterlesen

2. Juli 2013
nach ankerperlenfrau
3 Kommentare

Maria durch ein Dornwald ging – Visitatio

Maria durch ein Dornwald ging – Visitatio Die freudenreiche Geheimnisse im Rosenkranzgebet, zweites Gesätz: „Jesus, den Du oh Jungfrau zu Elisabeth getragen hast“, in den römischen Anleitungen zum Rosenkranz kurz „Visitatio“, Besuch, liebt jeder Rosenkranzbeter. Im Deutschen heißt es „Maria … Weiterlesen

5. März 2013
nach ankerperlenfrau
Keine Kommentare

Hellwache Versunkenheit – Kontemplativer Rosenkranz

Diesen schönen Text fand ich heute per Zufall und er gehört unbedingt hier her! Das Bild vom „versunkenen Mönch“ kannte ich noch nicht, um so mehr freue ich mich über den Fund! Und ist diese „hellwache Versunkenheit“ nicht auch die … Weiterlesen

1. März 2013
nach ankerperlenfrau
Keine Kommentare

Ihr waret irrende Schafe…

Ihr waret irrende Schafe aber ihr seid heimgekehrt. (1 Petrus 2,25) Auf der Suche nach schönen Gebeten zu Passions- und Osterzeit habe ich meine Gebetszettel durchforstet und dabei diesen unbeschnittenen Druck zweier „Künstlerbildchen“ von 1933 gefunden. Mein Auge blieb sofort … Weiterlesen

25. November 2012
nach ankerperlenfrau
Keine Kommentare

Christkönigs – Rosenkranz

Christkönigs – Rosenkranz:  Die trostreichen Geheimnisse Jesus, der als König herrscht. (Offb. 19,6) Jesus, der in seiner Kirche lebt und wirkt. (Eph. 1, 22-23) Jesus, der wiederkommen wird in Herrlichkeit. (2 Petr 3,8–13) Jesus, der richten wird die Lebenden und … Weiterlesen

15. November 2012
nach ankerperlenfrau
1 Kommentar

Moderne Rosenkränze können schön sein

Ja, wirklich, moderne  Rosenkränze können schön sein. Falls sie es noch nicht sind, können wir sie schöner machen. In einem früheren Artikel habe ich herumspekuliert, warum wohl seit circa 100 Jahren der „Trend“ zum besonders schlichten, unauffälligen Rosenkranz geht.  Warum … Weiterlesen