Rosenkranz + Pilgerzeichen

Gebet – Kunst – Geschichte

5. Oktober 2015
nach ankerperlenfrau
1 Kommentar

Denn wer kennt und liebt Christus mehr als sie?

„Denn was ist eigentlich der Rosenkranz? Er ist ein Kompendium des Evangeliums, das uns ständig zu den wichtigsten Ereignissen im Leben Christi zurückführt, um uns sein Geheimnis gleichsam »einatmen« zu lassen. Der Rosenkranz ist ein bevorzugter Weg der Kontemplation. Er … Weiterlesen

5. Juli 2015
nach ankerperlenfrau
Keine Kommentare

Maria Laetitia – Marias Freuden

Maria Laetitia, die Freuden Marias, ist ein Gedenktag im Franziskanerorden. Vielleicht ist Ihnen schon aufgefallen, daß in den franziskanischen Orden (Franziskaner, Kapuziner, Klarissen) ein Rosenkranz mit sieben Gesätzen zum Habit gehört. Das Marienlexikon* schreibt dazu: „Das Fest der sieben Freuden … Weiterlesen

17. Juni 2015
nach ankerperlenfrau
Keine Kommentare

Mobile Kapelle – Der Rosenkranz

Da habe ich sie also immer in der Tasche, meine „Privatkapelle“, meine Ankerkette mit den vielen Erinnerungszeichen. Und folge ich damit nicht guter alter katholischer Tradition und Sitte? Haben sich nicht schon die ersten Christen um die Gebeine ihrer Heiligen geschart, sich erinnert? Sind nicht all unsere Wallfahrtstätten eigentlich Erinnerungsorte? Ich lasse sie nicht mehr los, meine Ankerkette des Glaubens: sie liegt vor mir auf dem Tisch, in jeder Tasche reisen ein oder zwei, neben meinem Kissen bei Nacht, im Auto fehlt sie nie. Sogar beim Fernsehen, Lesen, in Unterhaltungen und bei Spaziergängen mit den Hunden: die Ankerperlen und das leise Geräusch der Medaillen gehören zu mir. Weiterlesen

12. September 2014
nach ankerperlenfrau
2 Kommentare

Maria

Maria Gedanken zu Maria Namen Ein Gewitter zieht auf, der Hund muß raus, also los. Zwischen einigen alten Höfen hindurch den kurzen Weg bis zum Feldkreuz und wieder zurück. Die Apfelbäume tragen schwer, die Wiesen sind akurat gemäht, der Hund … Weiterlesen

20. August 2014
nach ankerperlenfrau
3 Kommentare

Ein Anruf nach Hause

Und der sunnitische Taxifahrer in Köln, den ich frage, „warum demonstriert ihr nicht gegen diese Barbaren?“, nachdem er mir wortreich erklärt hat, das Unschuldige zu ermorden verboten sei im Islam, bleibt mir die Antwort schuldig.
Tja, junger Mann, den Geschundenen in Syrien, im Irak, in Gaza und anderswo würde es nichts nützen, wenn ihr Euch abgrenzt und „Nein“ sagt. Aber mir, Euerer Mitbürgerin würde es Vertrauen gegenüber Euerem Rechtsempfinden und neuen Respekt gegenüber Euerem Glauben an den „einen Gott“ abnötigen.
Einstweilen könnt Ihr mir aber mit Eueren „frommen Sprüchen und Verneigungen“ gehörig im Mondschein begegnen. Ich verachte Euer untätiges Schweigen! Weiterlesen

21. Juni 2014
nach ankerperlenfrau
Keine Kommentare

Jesus, der uns den Heiligen Geist gesandt hat

Bei dem Gesätzchen im Rosenkranz, „Jesus, der uns den Heiligen Geist gesandt hat“ wird nicht nur eine Heilstatsache genannt, sondern gleichzeitig eine Anfrage formuliert: läßt Du reifen, was ich Dir gab? Bringst Du die Früchte hervor, die ich von Dir ersehne? Liebst Du mich?
Weiterlesen

24. Mai 2014
nach ankerperlenfrau
6 Kommentare

Der Rosenkranz als Vademecum

Der Gegenstand Rosenkranz, der zum Vademecum geworden ist, geht mit uns durch Höhen und Tiefen, war mit uns in unzähligen Messfeiern, auf Pilgerreise und Wanderschaft jeder Art. Wir saßen mit ihm an Kranken- und Sterbebetten und er hat all unsere Gebetsmeinungen gehört, war treuer Begleiter in allem Schweren.

Vielleicht haben wir ihn geschmückt mit Medaillen von Maria und den Heiligen, mit Erinnerungsmedaillen zu besonderen Ereignissen. Die Rosenkränze der Welt sind so individuell und einzigartig wie ihre Besitzer: wenn ich meine alten Rosenkränze anschaue, dann wünschte ich, sie könnten mir von „ihren“ Menschen erzählen. Wir haben unsere Privatkapelle in der Hand, unsere wichtigsten Gebete, Gott Vater, Sohn und Heiligen Geist, das Leben Jesu und seiner Mutter, unsere Heiligen, auf deren Fürsprache wir vertrauen. Last not least, unsere eigene Biographie, unseren eigenen Lebensweg im Glauben. Das ist kein „Amulett“, kein Glücksbringer, kein abergläubischer „Zauber“. Das ist ein „Code“, eine Sprache.
Der Rosenkranz ist unser Erkennungszeichen, daß wir diese Sprache beherrschen – oder sie wenigstens erlernen. Weiterlesen

13. Mai 2014
nach ankerperlenfrau
Keine Kommentare

Weihegebet an Maria

Rufe auf uns den Segen Deines göttlichen Sohnes herab. Laß unsere Hingabe an Dein heiliges unbeflecktes Herz in dieser Stunde der Weihe nicht ohne Antwort bleiben. Vereinige Deine so mächtige Fürsprache mit unseren schwachen Gebeten um einen gerechten, ehrenvollen (heute: dauernden) Frieden.
Kämpfe Du für die Freiheit unserer heiligen Kirche auf der ganzen Erde. Halte Deine Hand über unseren Heiligen Vater, Papst Franziskus und hilf uns, Deinen Kindern, den Glauben treu zu bewahren, aus seinem Geiste zu leben und ihn vor aller Welt demütig und feudig zu bekennen.

V Ihm aber, der uns bewahren kann, daß wir nicht zu Fall kommen und der uns ohne Sünde und mit Frohlocken vor sein herrliches Antlitz zu stellen vermag, dem alleinigen Gott, unserem Retter soll sein durch unseren Herrn Jesus Christus Ehre, Majestät, Macht und Gewalt, vor aller Zeit und jetzt und in Ewigkeit.” Weiterlesen

8. Mai 2014
nach ankerperlenfrau
2 Kommentare

Die Rosen der Heiligen

In der Volksfrömmigkeit ist die Rose allgegenwärtig: am 22. Mai werden die Rita Rosen geweiht, aus Lisieux bringen die Pilger geweihte Theresien Rosenblätter mit („ich lasse vom Himmel Rosen regnen…“) und auch von den wunderbaren Rosenstöcken des Heiligen Franziskus im Garten der Portiunkula gibt es Pilgerandenken. Mit den ersten Rosen im Mai schmücken wir das Bildnis der Gottesmutter und den Verstorbenen geben wir sie als „Himmelsblume“ zum Abschied und als Hoffnungszeichen für ihre Erlösung. Uralte Rosenstöcke bei Kirchen und Kapellen werden gehütet (wie der tausendjährige Rosenstock am Hildesheimer Dom) und ihre Blüten als Andenken bewahrt. An Fronleichnam streuen die Kinder Rosenblüten dem vorüberziehenden Herrn in der Monstranz. Das wichtigste Gebet der Volksfrömmigkeit ist der Rosenkranz. Weiterlesen